_MG_0592

 

Die Wahl unseres ersten Lieblings, den wir Euch vorstellen wollen, fiel nicht schwer. Ganz im Gegenteil: Manchmal ist es Glück,  Schicksal oder  Fügung. So wie bei unserem mehrwöchigen Thailand-Urlaub im Herbst letzten Jahres. Wir entdeckten die  puristischen Holzschalen auf einem alten Kunstmarkt eines kleinen Dorfes außerhalb von Xiang Mai.

Die imposanten Holzschalen fielen uns sofort auf – der intensive Glanz des Edelmetalls des Schaleninneren im wunderbaren Kontrast mit dem massiven Holz. Jede Schale war schöner als die andere. Ganz gleich, ob dunkles oder helles Holz, ganz gleich, ob Kupfer-, Silber- oder Goldfarbend. Wir wussten nicht, wo wir zuerst hinschauen sollten.


 Schlichte Eleganz

Bei so viel Begeisterung und gleichzeitiger Unentschlossenheit, welche Schale die schönste ist, verwundert es also nicht, dass wir sie alle haben mussten. Ihre schlichte, aber dennoch elegante Anmutung macht sie zu einem wahrhaft schönen Blickfang, sodass es auch kein Wunder ist, dass die Schalen aus Holz mittlerweile zu unseren Dekolieblingen geworden sind.