nevalu Blog Kissenhuelle

Vergangenes Wochenende packte mich das Bedürfnis nach Veränderung in meinen vier Wänden auf ein Neues. Sobald es uns wieder vermehrt in die Wohnung zieht, weil es abends kühler, dunkler und ungemütlicher als noch vor wenigen Wochen ist, wandern die Blicke wieder prüfender und vor allem kritischer quer durch die Wohnung. Beim Sichten der Lieblingsinterieur-Blogs, unzähligen Onlineshops und Kataloge diverser Einrichtungshäuser überschlagen sich die Gedanken und Ideen, was alles verändert werden könnte – neue Farben, neue Möbel, neue Accessoires – bis einem schwindelig wird und aus einer Laune heraus, die Möbel schon mal verschoben werden bis man vor Erschöpfung auf dem Boden liegt. Gut, wenn dann genug Kissen in der Nähe sind, die einen wie auf Federn betten und die grauen Wintertage nicht mehr ganz so grau erscheinen lassen.

Mit Kissen kann man sowieso nichts falsch machen. Sie sind wirklich eines der wenigen Home Accessoires, von denen man nicht genug haben kann – neben Kerzen und Plaids natürlich. Und mit beginnendem Sinkflug der Temperaturen wird uns sogar die passende Begründung für unsere Kissen-Kauflust auf einem Silbertablett geliefert: die Wohnsaison, im wahrsten Sinne des Wortes, mit tollen neuen Trends rund um Muster, Farben und Stoffen hat begonnen. Also muss Neues her. Wir lieben Veränderung, vor allem mit neuen Kissenbezügen, die der Einrichtung blitzschnell ein neues Gesicht geben können.

Besonders hoch im Kurs stehen diese farbenfrohen Kissenhüllen aus traditionellen Vintagestoffen.