nevalu_blog_blumen

So schön, so groß sind ihre Blüten. Die Hortensie ist das Chamäleon unter den Blumen. Ihre Blütenbälle, zumindest bei den Topf- und Gartenpflanzen, ändern ihre Farbe mit ph-Wert-Änderung des Bodens. Aber auch die Schnittblumen können ihre Farbe ändern – viele Knospen hell blühender Hortensien sind zunächst grün, ehe sie dann ihre eigentliche Blütenfarbe rosa und weiß annehmen, ehe sie beim Verblühen wieder grün werden. Dunklere Blüten, wie rot und pink, werden im Prozess des Verblühens meist bräunlich rot.

Die beeindruckenden Blüten der Hortensien können einen Durchmesser von bis zu 25 cm erreichen und werden dadurch schnell zu einem wunderbaren Blickfang in jedem Raum. Meist genügen schon ein bis zwei Stile der schönen Pflanze in einer Vase und für die stilvolle Blumendeko ist gesorgt. Hortensien-Blumensträuße sollten jedoch möglichst nicht im Sonnenlicht stehen, da die großen Blütenbälle viel Wasser verdunsten und so der Strauß an sonnigen Standorten schnell welk werden würde. Je schattiger und kühler ihr Standort ist, desto länger wirst du dich also an ihren Blüten erfreuen können.

photo credit: Theophilos via photopin cc