nevalu Blog Lotus Bild

photo credit: shenxy via photopin cc
Wasser und Schmutz perlen ab, Pilze oder andere Organismen finden hier keinen Platz, um Schaden anzurichten – das Lotusblatt reinigt sich quasi von selbst und bleibt stets sauber. In der Natur ist dieses Phänomen als Lotuseffekt bekannt.
Diese Fähigkeit der Selbstreinigung ist es wohl, weshalb der Lotus in vielen Kulturen der Welt als Sinnbild für Reinheit, Schöpferkraft, Treue und Erleuchtung gilt. Lotus ist die Inkarnation einer heiligen Pflanze. Vor allem in Asien wird sie von den Buddhisten in religiösen Zeremonien verwendet, zumal nach einer Legende nach Buddha auf einer Lotusblume geboren wurde.

 

Für mich war der Lotus immer eine unverwüstliche Blume, die auch den härtesten Wetterbedingungen standhält. Er widersteht der Zeit und bleibt schön und stark über die Jahre.

nevalu blog lotuseffekt

Vom Wasser an die Wand

Lotuspflanzen werden, ähnlich dem Reisanbau, auf überfluteten Feldern angebaut. Nach ihrer Ernte werden diese getrocknet, einzeln ausgewählt und in Handarbeit eingefärbt und mit Goldstaub veredelt. So entstehen die wunderbar farbenfrohen Wandbilder, wo keines dem anderen gleicht. Unvergleichlich.

Doch überzeugt euch selbst. In unserem Onlineshop findet ihr Wandbilder mit echten getrockneten Lotusblättern, die euren vier Wänden ein neues Gesicht geben werden – natürlich, edel, farbenfroh und originell.

Kurz und knapp: der Lotus
+ gehört als einzige Pflanze zur Gattung der Lotusgewächse, von denen es lediglich zwei Lotus-Arten gibt
+ die zwittrigen Lotusblüten des Lotus werden durch Käfer bestäubt
+ die Pflanzenteile, wie Wurzeln, Früchte, Stängel und Samen können gegessen werden
+ im Buddhismus gehört der Lotus zu den acht Kostbarkeiten und ist das Zeichen für den Lauf der Zeit