nevalu blog ramen

photo credit: Daniel Y. Go via photopin cc

Das Cocolo Ramen in Berlin gehört zu jenen Restaurants, bei denen man ohne Reservierung nicht mal in die Nähe der heißbegehrten Nudelsuppe kommt. Japaner sagen, hier schmecke es wie in der Heimat. Muss also was dran sein, warum das Restaurant am Paul-Lincke-Ufer sich so großer Beliebtheit erfreut.

Ursrpünglich aus China stammend, ist Ramen – eine Nudelsuppe – in der japanischen Essenskultur neben Sushi eines der wichtigsten Gerichte, das sich je von Restaurant zu Restaurant unterscheidet. Die Bestandteile der Ramen bleiben jedoch immer gleich: die Nudeln (frisch, getrocknet, gedämpft oder Instant), die Brühe (auf Basis von Sojasoße, Fleischbrühe, Miso – Sojabohnenpaste oder Fisch-und Meeresfrüchtebrühe) sowie die Beilagen (verschiedene Fisch- und Fleischsorten, Eier und Gemüse).

Die Menükarte des Cocolo Ramen ist klar und überschaubar – bei den vielen Variationen der Ramen Suppen fällt die Entscheidung allerdings auch nicht leichter.

cocolo ramen Credit: Stilinberlin.de

KREUZBERG

Cocolo Ramen
Paul-Lincke-Ufer 39
10999 Berlin Kreuzberg

Öffnungszeiten:
Mo-Sa 12:00 – 23:00 Uhr
So 18:00 – 23:00 Uhr

MITTE

Cocolo Ramenbar
Gipsstr. 3
10119 Berlin

Öffnungszeiten:
Mo-So 18:00 – 24.00 Uhr